DE

Willkommen beim Forschungsverbund Naturwissenschaft, Abrüstung und internationale Sicherheit

FONAS steht für „Forschungsverbund Naturwissenschaft, Abrüstung und internationale Sicherheit“. FONAS ist entstanden aus einer Zusammenarbeit interdisziplinärer Forschungsgruppen, die seit 1988 an den Universitäten Bochum, Darmstadt, Hamburg und Kiel gegründet wurden.

Über die ursprünglichen Gruppen hinaus wirken an der Arbeit Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen anderer Institutionen mit, u. a. etwa des Forschungszentrums Jülich, sowie der Friedensforschungsinstitute in Frankfurt und Hamburg, so dass hier ein wichtiges Kooperationsnetzwerk zu Fragen des Zusammenhangs von Technologie und Frieden entstanden ist.

Ziel von Fonas ist es, die wissenschaftliche Arbeit an Fragen der Abrüstung, der internationalen Sicherheit und des internationalen Friedens mit mathematischen, natur- oder technikwissenschaftlichen Methoden- unter Berücksichtigung fachübergreifender Bezüge – zu fördern, und zwar in der Forschung, der Lehre und der öffentlichen Vermittlung von Erkenntnissen. (weiterlesen in Kurzbeschreibung)

EN

Welcom at the Research Association for Science, Disarmament and International Security

FONAS stands for “Forschungsverbund Naturwissenschaft, Abrüstung und internationale Sicherheit” (Research Association for Science, Disarmament and International Security). FONAS grew out of the collaborative work of interdisciplinary research groups which had been founded since 1988 at the Universities of Bochum, Darmstadt, Hamburg and Kiel.

Beyond these initial groups scientists from other institutions participate, among others from the Forschungszentrums Jülich (Research Center Jülich) as well as from peace research institutes in Frankfurt and Hamburg; thus an important network of cooperation on issues concerning the linkage of technology and peace and was formed.

FONAS aims to promote scientific work on issues of disarmament, international security and international peace using methods from mathematics, natural or engineering science – taking into account multidisciplinary approaches – in research, in teaching and in public dissemination of knowledge. (click here to read more)